Kompressionstechnologie

Ideale Trainingsunterstützung durch hohe Kompression:

Bis zu 4% mehr Leistung durch erhöhten Sauerstofftransport und schnellere Blutzirkulation

Das Shirt ist atmungsaktiv und schnelltrocknend, schützt je nach Konfiguration vor Überhitzung und Kälte und ermöglicht dem Träger bei allen sportlichen und schweisstreibenden Aktivitäten ein angenehmes Körperklima. Das Multi-Funktionsshirt ist waschbar. Die zum Herzen abnehmende Kompression (graduierter Schnitt) garantiert einen optimalen Anpressdruck der textilen Sensoren, kann die Blutzirkulation beschleunigen und dadurch die Oberkörper- muskulatur mit mehr Sauerstoff versorgen. Als Folge kann die Leistungsbereitschaft verbessert, das Verletzungs- risiko gesenkt und die Regenerationszeit verkürzt werden.

Vor allem die verbesserte Körperhaltung kann es ermöglichen, deutlich mehr Luft in die Lunge zu pumpen. Unter- schiedliche Materialien an relevanten Stellen wie Schulterblatt und dem seitlichen Brustkorb sorgen für einen opti- malen Kompressionsverlauf und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit.

Integrierte Sensorik

Hochwertige, textile Sensoren und textile Verschaltung

Durch die Verwendung von leitendem Gewebe, eingenäht und fixiert an der richtigen Stellen, generiert das Shirt auf Basis der Bioelektrischen Impendanzanalyse (BIA) ein Signal, welches im Datalogger durch Algorithmen und folgende integrierte Elektronikkomponenten in Vital- und Positionsdaten umgerechnet wird:

  • Elektrokardiogramm Sensor
  • 3 Achs – Beschleunigungsmesser
  • Gyroskop
  • Höhenmesser

Miniaturisierter
Datalogger

Erfasst, speichert, rechnet und übermittelt folgende Messwerte

Akkulaufzeit: 12 Stunden / Datenkapazität: ca. 20 Stunden / Integriertes GPS / USB 3.0

  • Herzfrequenzvariabilität
  • Atemfrequenz
  • Körperhaltung / Körperstellung
  • Physische Beschleunigung
  • G-Force
  • Geschwindigkeit
  • Höhenmessung
  • Kalorienverbrauch
  • Herzfrequenz
  • Schrittzahl
  • Energiekonsum

Mobile App
für Android und IOS

Langfristige Aufzeichnung der Trainingsdaten und statistische Auswertung – geeignet für Training und Reha

In der Trainingsdatei können Markierungen gesetzt, Segmente vergrößert und detailliert dargestellt werden.

  • Durchschnittswerte auf einen Blick:
    Leistung / Trittfrequenz / Geschwindigkeit / Herzfrequenz / Distanz / Leistungskilometer / Energieumsatz / Zeit
  • Periodische Auswertung zum Vergleich von Trainingseinheiten
  • Berechnung der durchschnittliche Maximalleistung in einem bestimmten Zeitintervall
  • Cloud-Abgleich der Trainingsdateien
  • E-Mail Alerts an Trainer und Betreuer
  • Cloud Zugriff für Trainer, Physiotherapeut, Sportmediziner und Betreuer

PC Anwendung

zur Auswertung der Trainingsfortschritte

Erstellte Trainingspläne werden angepasst und direkt auf das Smartphone des Sportlers oder Patienten gesendet. Zusätzlich werden weitere Vitaldaten mit dem Shirt gemessen und mit entsprechenden Algorithmen in verständ- liche Daten umgewandelt.

Die genaue Position des Anwenders ist für einige Auswertungen sehr wichtig
Dank der SENSOCOMP®-Technologie kann man nicht nur die Position innerhalb des dreidimensionalen Raumes ziemlich gut bestimmen, sondern auch die Lage, also in welchem Winkel agiert wird. Weiterhin lassen sich auch physische Beschleunigungsdaten im dreidimensionalen Raum erfassen und während oder nach der Anwendung durch das Playback darstellen.

Case Study

Die schwedische Skicross-Nationalmannschaft trägt erstmal VEXATEC-Smart-Wear zur Trainingsoptimierung

Seit Oktober 2016 wird die VEXATEC-Smart Wear zu Trainingszwecken getestet. Anlässlich des Audi FIS Skicross Weltcup wurde das System im Dezember nun erstmals unter Wettkampfbedingungen im Profisport getestet. Die Skicross Wolrd Tour bietet ein optimales Umfeld, um den Nutzen der SENSOCOMP® Technologie aufzuzeigen.
 

mehr erfahren

Case Study

Die schwedische Skicross-Nationalmannschaft trägt erstmal VEXATEC-Smart-Wear zur Trainingsoptimierung

Seit Oktober 2016 wird die VEXATEC-Smart Wear zu Trainingszwecken getestet. Anlässlich des Audi FIS Skicross Weltcup wurde das System im Dezember nun erstmals unter Wettkampfbedingungen im Profisport getestet. Die Skicross Wolrd Tour bietet ein optimales Umfeld, um den Nutzen der SENSOCOMP® Technologie aufzuzeigen.

Der Audi FIS Skicross World Cup ist ein dynamischer Winter-Trendsport, der an Mensch und Material hohe Anforderungen stellt. Hierbei starten je vier Fahrer auf einer mit Sprüngen, Wellen und Kurven ausgestatteten Abfahrt. Seit 2006 hat der IOC Skicross zur olympischen Disziplin erklärt und 2010 erstmals bei den olympischen Winterspielen in Vancouver ausgetragen. Seither erfreut sich diese sehr anspruchsvolle Sportart einer immer höheren Beliebtheit.

Die Dynamik und Bewegung dieses Sports stellt eine ideale Plattform für VEXATEC dar, um alle Systemparameter einzusetzen und deren Wettbewerbsvorteil klar und eindrücklich aufzuzeigen. VEXATEC verfolgt hier mit seinem Engagement mehrere Ziele:

  • Abstimmung und Optimierung der technischen Komponenten.
  • Abstimmung Shirt und Kompressionskomponenten in Zusammenarbeit mit den Athleten.
  • Finetuning der Echtzeit-Datenerfassungen unter Wettkampfbedigungen.
  • Langzeiterfassung und Auswertung von Vitaldaten der Wettkampfteilnehmer, um die Trainingseinheiten auf die tatsächliche aktuelle Verfassung der Wettkampfteilnehmer abzustimmen.
  • Adaption der Software und Apps auf die Bedürfnisse der Athleten, Trainerstäbe und Sportmediziner.
  • Optimierung des Streaming-Verhaltens der Datenlogger.
  • Implementierung der erhobenen Vital- Positions- und Beschleunigungsdaten der Wettkampfteilnehmer in das Video-Livebild des übertragenden Senders.

Weitere Einsätze sind mit weiteren Teams für Januar und Februar geplant. Die hier erfassten Daten und Erkenntnisse fliessen direkt in die aktuelle Entwicklung ein. Ab März 2017 wird die die neue Generation der Datalogger zum Testeinsatz gelangen. Geplant ist die Markteinführung der Ski Applikation für die kommende Wintersaison 2017/18.